Banner
Sie befinden sich hier: Bildung & Soziales | Senioren | Städt. Angebote für Senioren

städtische angebote für senioren

  • Seniorencafé
    Dienstags von 13:30 bis 16:00 Uhr
    ist das Seniorencafé in der Petri-Villa für alle Bürgerinnen und Bürger ab 60 Jahren geöffnet.
    Es gibt Kaffee und Kuchen zu moderaten Preisen und dazu jede Menge Unterhaltung, Informationen und Spaß. Zu Beginn unterhält Gisela Apitz die Gäste am Klavier mit Kaffeehausmusik. Darüber hinaus gibt es ein kleines Unterhaltungsangebot wie Sitzgymnastik, Gehirnjogging, Singen...
    Ein Kreis von ehrenamtlichen Mitarbeiter/innen sorgt für das Wohl der Besucher/innen. Bei Bedarf können Sie gerne unseren Fahrdienst in Anspruch nehmen.
     
  • Veranstaltungsreihe: Die Blaue Stunde
    jeden letzten Dienstag im Monat, um 18:00 Uhr

    Der Seniorenbeirat der Stadt lädt jeden letzten Dienstag im Monat um 18:00 Uhr zur „Blauen Stunde“ ein. Es gibt musikalische Darbietungen, Vorträge und Lesungen zu den Themen Gesellschaft, Technik, Kultur und Geschichte.
    Die Veranstaltungen sind in der Regel kostenfrei, es gibt Getränke und Laugengebäck zu moderaten Preisen.
    Die Mitglieder des Seniorenbeirates freuen sich darauf, mit vielen interessierten Gästen ins Gespräch zu kommen!
     
  • Bridgeclub (nicht für "blutige" Anfänger/innen)
    Mittwochs von 14:00 - 17:00 Uhr

    Offenes Angebot für alle Bridge-begeisterten Menschen jeden Alters. Wenn Sie Lust haben, regelmäßig Bridge zu spielen und bereits über solide Grundkenntnisse verfügen, sind Sie herzlich eingeladen mitzuspielen. Damit es auch immer komplette Runden gibt, bitte telefonisch bei Frau Steinhilber, Tel 0 61 54 / 5 38 75 oder 01 60 / 4 07 61 90 anmelden. Es gibt Kaffee und Kuchen zu moderaten Preisen, die Teilnahme ist kostenlos.
     
  • Chor und Musik – Petri-Villa
    Mittwochs von 18:00 - 20:00 Uhr

    Seit vielen Jahren singen und spielen inzwischen fast 30 ältere Menschen aus allen Teilen der Stadt unter der Leitung von Helga Haury. Sie nennen sich Chor und Musik – Petri-Villa und treten vorwiegend bei Veranstaltungen im Rahmen der städtischen Seniorenarbeit und in Senioreneinrichtungen auf, um anderen eine Freude mit ihrer Musik zu machen. Das Repertoire umfasst ein breites Spektrum an jahreszeitlichen Liedern, stimmungsvolle Melodien, manchmal auch ein Schlager, aber auch klassischen Chorgesang. Hauptsache es macht allen Beteiligten Spaß. Neue Mitglieder sind herzlich willkommen. Bitte die Probentermine bei der Chorleiterin erfragen. Helga Haury ist für nähere Informationen unter der Telefonnummer 06154 / 3117 zu erreichen.
     
  • Mittagstisch in der Petri-Villa
    Donnerstags, von 12:30 bis 14:30 Uhr

    Unter dem Motto „Gemeinsam schmeckt's besser“ bieten wir  einen gemeinsamen Mittagstisch für alleine lebende Menschen ab 70 Jahren an. Den Speiseplan finden Sie hier.

 

  • Repair Café jeweils von 14:00 bis 17:00 Uhr

     Termine 2015:   27.02.. / 30.04. / 28.05. / 25.06. / 24.09. / 29.10. / 26.11.  

Was ist ein Repair Café?
Was macht man mit einem Stuhl, an dem ein Bein kaputt ist? Mit einem Toaster, der nicht  mehr funktioniert? Mit einem Wollpullover mit Mottenlöchern? Wegwerfen? Denkste!

Komm ins Repair Café und repariere es einfach wieder!
In Ober-Ramstadt gibt es seit November 2014 die Möglichkeit an einem Samstag im Monat von 14:00 – 17:00 Uhr in der Petri-Villa (Baustr. 41) Dinge zu reparieren, die kaputt gegangen sind. Werkzeug und Material ist für alle möglichen Reparaturen vorhanden. Zum Beispiel für Kleidung, Möbel, elektrische Geräte, Fahrräder, Spielzeug und vieles mehr. Vor Ort sind auch Reparaturexperten zugegen: Elektriker, Schneiderinnen, Tischler und Fahrradmechanikerinnen.
Besucher nehmen defekte Gegenstände von zu Hause mit. Im Repair Café machen sie sich gemeinsam mit einem Fachmann oder einer Fachfrau an die Arbeit. Man kann dort immer eine Menge lernen.
Wenn Wartezeiten entstehen, gibt es die Möglichkeit bei einer Tasse Kaffee oder Tee und einem Stückchen Kuchen mit anderen ins Gespräch zu kommen.

Wozu ein Repair Café?
In Europa werfen wir Unmengen weg. Auch Gegenstände, an denen nicht viel kaputt ist und die nach einer einfachen Reparatur problemlos wieder verwendet werden könnten. Leider ist das Reparieren bei den meisten Menschen aus der Mode gekommen. Sie wissen einfach nicht mehr, wie man Dinge repariert. Das Wissen, wie man Dinge repariert, verschwindet schnell.
Repair Café ändert das! Es findet ein wertvoller praktischer Wissensaustausch statt. Gegenstände sind auf diese Weise länger brauchbar und werden nicht weggeworfen. Die Grundstoff- und Energiemenge, die für die Herstellung neuer Produkte erforderlich ist, wird somit gespart. Das gilt auch für die CO2-Emissionen. Denn bei der Herstellung neuer Produkte und beim Recycling von Gebrauchtgegenständen wird CO2 freigesetzt.
Im Repair Café lernen Menschen, Gegenstände auf andere Weise wahrzunehmen. Und sie ganz neu wertzuschätzen: Das Repair Café trägt zu einer Mentalitätsveränderung bei. Das ist dringend nötig, wenn Menschen für eine nachhaltige Gesellschaft eintreten sollen.
Im Mittelpunkt steht jedoch, dass Repair Café zeigen möchte, dass Reparieren auch viel Spaß macht und relativ einfach ist. Komm vorbei und versuche es selbst!

Keine Konkurrenz für Reparatur-Profis
Es wird hin und wieder gefragt, ob die kostenlosen Reparaturtreffen eine Konkurrenz für Reparatur-Profis sind. Die Antwort lautet: im Gegenteil! Mit Repair Café möchten Organisatoren aus dem ganzen Land vielmehr das Interesse am Reparieren wieder wecken. Besucher werden regelmäßig an die (wenigen) Profis weiter verwiesen, die es (noch) gibt.
Außerdem sind die Besucher von Repair Cafés in den meisten Fällen keine Kunden von Reparaturfachleuten. Die Besucher erzählen, dass sie kaputte Gegenstände meistens sofort wegwerfen, da sie die Reparatur in der Regel zu teuer finden. Im Repair Café sehen sie, dass es zum Wegwerfen tatsächlich Alternativen gibt.

Fragen bitte an Inge & Franz Ruffer 0 61 54 / 5 82 76 oder Katrin Mohn 0 61 54 / 702 39 10!