bundesjugendspiele 2022

Bundesjugendspiele 2022 bei der Georg-Christoph-Lichtenberg-Schule (GCLS)

Die Schüler*innen der GCLS zeigen          „Teamspirit“

Am 14. September um 07:45 Uhr starteten die diesjährigen Bundesjugendspiele bei der GCLS in Ober-Ramstadt.

Im Gegensatz zu den vielen freiwilligen Schulsportwettbewerben sind die Bundesjugendspiele eine verbindlich durchzuführende Veranstaltung.

Mit vollem Körpereinsatz und Motivation begann die Veranstaltung mit den „Spiel und Spaß“ Stationen. Eine große Hindernis-Hüpfburg und eine große Basketball-Wurfstation wurden auf dem Sportgelände für die Schüler*innen aufgebaut. Aus dem Jahrgang 13 haben die Schüler*innen einen „warm-up“ Kurs angeboten und der Sport-Leistungskurs vom Jahrgang 12 hat einen Klassen-Wettlauf auf der Cross-Strecke organisiert.

Knapp 800 Schüler*innen aus Jahrgang 5 bis 10 und zwei Intensivklassen nahmen dieses Jahr an den Spielen teil, die bis 16:15 Uhr liefen. Traditionell wurden die Disziplinen des Dreikampfs - Sprint, Weitsprung und Weitwurf – absolviert.

Die Jahrgänge 11 und 12 unterstützen die Sportlehrkräfte an den Stationen. Jahrgang 13 sorgte für die Verpflegung (Hot Dogs, Obst, Getränke) und der Schulsanitätsdienst sicherte vor Ort die Erste-Hilfe-Versorgung. Durch Musik und anfeuernde Zurufe durch die Moderation konnte die Stimmung hochgehalten werden.

Die Anschließende Siegerehrung und die Übergabe von kleinen Preisen übernahm zum Schluss die Künstlerin Janina Warnk. Auch in diesem Jahr wurden wieder großartige Leistungen erzielt.

Die Austragung der Bundesjugendspiele als Sportfest ist ein schönes Miteinander, bei dem sowohl Spaß als auch natürlich der Kampf wichtig sind. Die Schüler*innen der GCLS haben gern teilgenommen und konnten einen gesunden „Teamspirit“ zeigen.