Gesundheit

Bewegung an der frischen Luft

Bewegung an der frischen Luft

In den vergangenen Wochen und Monaten sind das Spazierengehen und Wandern nicht nur bei älteren Menschen zu besonders beliebten Freizeitaktivitäten geworden. Doch auch vor den einschränkenden Hygienemaßnahmen war schon bekannt, dass sich Bewegung an der frischen Luft sehr positiv auf die Gesundheit des Menschen auswirkt: „Körperliche Aktivität erhält und verbessert die Leistungsfaktoren Kraft, Beweglichkeit, Koordination und Ausdauer, die essentiell sind für die selbstständige Bewältigung der Alltagsaufgaben. Ältere Menschen können durch regelmäßige Bewegungsübungen ihre Leistungsfähigkeit steigern. Bewegungstraining ist zudem unerlässlich, um das mit zunehmendem Alter erhöhte Sturzrisiko zu vermindern“ (Quelle „Im Alter IN FORM“). Zivilisationskrankheiten wie Diabetes Typ 2, Bluthochdruck, Schlaganfall und Herzinfarkt können durch regelmäßige Bewegung positiv beeinflusst oder gar verhindert werden. Zahlreiche Studien belegen, dass sich regelmäßige Spaziergänge wohltuend auf das Gemüt auswirken. Der Spruch „Der Depression davonlaufen“ kommt nicht von irgendwoher. Regelmäßige Spaziergänge sollen selbst eine beginnende Demenz positiv beeinflussen beziehungsweise aufhalten.

Wandern und Spazierengehen hat eigentlich immer Saison! Besonders jetzt, wo eine Zusammenkunft drinnen schwierig werden kann, bietet ein gemeinsamer Spaziergang die Möglichkeit, sich bedenkenlos mit anderen zu treffen und zusammen Zeit zu verbringen. Manchmal fällt es schwer, sich aufzuraffen und die warme Stube zu verlassen. Es lohnt sich jedoch auf jeden Fall, denn der bunte Herbst dankt mit seiner farbenprächtigen Natur!

Die korrekte und vollständige Funktion unserer Dienste setzt Cookies voraus. Mit einem Klick auf die Schaltfläche [OK] willigen Sie ein, dass unsere Internetdomäne Cookies verwendet.