Leben

Bunt und vielfältig!
Kurzes Stadtporträt

Der Standort Ober-Ramstadt ist eine industriell geprägte Kleinstadt mit rund 16.000 Einwohnenden.

Ober-Ramstadt liegt im vorderen Odenwald im Landkreis Darmstadt-Dieburg etwa 10 km südöstlich
von Darmstadt entfernt. Das Unterzentrum im Ordnungsraum des Regierungsbezirks
Darmstadt-Dieburg grenzt im Westen an die Gemeinde Mühltal, im Norden an die kreisfreie Stadt
Darmstadt und die Gemeinde Roßdorf, im Osten an die Städte Reinheim und Groß-Bieberau und im
Süden an die Gemeinde Modautal.
Die Stadt erstreckt sich auf einer Gesamtfläche von 41,88 km² (Stand 31.12.2012, Quelle: Hessische
Gemeindestatistik 2013), davon sind rund 41 % Landwirtschaftsfläche und 42 % Waldfläche.

  • Gesamtes Stadtgebiet
    Gemarkungsfläche ha: 4.188
    davon Wald ha: 1.760
    Einwohnerzahl (Stand 30.06.2019): 16.166

  • Kernstadt
    Gemarkungsfläche ha: 2.251
    davon Wald ha: 819
    Einwohnerzahl (Stand 30.06.2019): 11.013

Ober-Ramstadt liegt an der B 426 und der L 3104 und ist durch die Odenwaldbahn an Darmstadt,
Frankfurt am Main sowie Erbach und Eberbach angebunden. Verschiedene Buslinien verbinden
Ober-Ramstadt mit Darmstadt, Modautal sowie Fischbachtal und Roßdorf. Innerhalb der Stadt
stehen Stadtbuslinien sowie das kommunale Ruftaxi „midKom“ zur Verfügung.

Der Großteil der Bevölkerung lebt in der Kernstadt. Modau ist  der zweitgrößte Stadtteil  Die
kleinsten Stadtteile sind Rohrbach und Wembach-Hahn.

Die Bedeutung der Kernstadt als Wohnstandort spiegelt sich auch bei der Verteilung der Funktionen und Angebote (Infrastruktur-, Versorgungsangebote und Gewerbe) wieder.

Ober-Ramstadt ist Sitz namhafter Unternehmen wie

  • Baier & Michels GmbH & Co. KG (Technischer Großhandel für Verbindungsteile),
  • Bosch Rexroth AG (Steuerungs- und Antriebstechnik),
  • DAW SE Firmengruppe (Farben),
  • Druckhaus Becker GmbH (Druckerzeugnisse),
  • point S (Kooperation für Reifenhändler),
  • Riegler GmbH (Kunststoff Verarbeitung und Werkzeugbau),
  • Schwinn GmbH (Möbelbeschläge).

Zur vielfältigen Wirtschaftsstruktur der Stadt gehören viele mittelständische Industrie- und Gewerbebetriebe sowie das Handwerk. Das produzierende Gewerbe ist eine Stärke von Ober-Ramstadt.

Ober-Ramstadt ist Teil der LEADER-Region „Ländlicher Raum Darmstadt-Dieburg“, die als Förderschwerpunkt für die Förderperiode 2014-2020 anerkannt wurde. Zahlreiche Projekte wurden und werden in der aktuellen bzw. der Förderperiode 2007-2013 gefördert.

Kontakt
Keine Ergebnisse gefunden.
Die korrekte und vollständige Funktion unserer Dienste setzt Cookies voraus. Mit einem Klick auf die Schaltfläche [OK] willigen Sie ein, dass unsere Internetdomäne Cookies verwendet.